Dualseele loslassen

Dualseele loslassen

Was genau ist Loslassen? Sollst du deine Dualseele loslassen? Wie kannst du deine Dualseele konstruktiv loslassen? Was lernst du, wenn du deine Dualseele loslässt? Was passiert, nachdem du deine Dualseele losgelassen hast?

Was ist Loslassen?

Loslassen ist meiner Erfahrung und Wahrheit nach am besten übersetzbar mit Seinlassen, Freilassen, Gehenlassen, Gehen. Du lässt die Dinge sein, wie sie sind, du lässt jemanden gehen, wenn er gehen möchte usw..

Das gelingt uns meistens nicht, weil wir etwas anders haben oder den anderen bei uns haben möchten.

Im Zusammenhang mit der Dualseele bzw. dem Dualseelenweg bzw. dem Dualseelenprozess kannst du am leichtesten ins Loslassen kommen, wenn du nicht in einer Abhängigkeit bzw. im Brauchen und in deiner Freiheit bist.

Wenn du also Probleme mit dem Thema Loslassen hast, kannst du das lösen, indem du in dir selbst etwas änderst, damit du in eine Unabhängigkeit bzw. ins Nicht-Brauchen und mehr in deine Freiheit kommst.

Dadurch, dass du das Thema Loslassen während deines Dualseelenprozesses lernst, erfährst du, dass Liebe bzw. das, das ich in meiner Arbeit universale Liebe nenne, viel mit Freiheit zu tun hat.

Aktives Loslassen

Bei dem Loslassen, wie ich es weitergebe, merkst du, dass Loslassen nicht etwas ist, auf das du warten musst, bis es in dir geschieht, sondern, dass du selbst etwas aktiv in dir tun und ändern kannst, damit du Loslassen authentisch und leicht leben kannst. Es kommt dabei auf dich an – du bist hier Dreh- und Angelpunkt. Je mehr du in deine eigene Ganzheit, dein volles, wahres Selbst, deine Selbstliebe usw. kommst, umso mehr bist du in deiner Unabhängigkeit bzw. deinem Nicht-Brauchen und in deiner Freiheit und kannst Loslassen ohne Leid leben.

Warum Loslassen?

Warum solltest du überhaupt aktiv ins Loslassen gehen?

Während des Dualseelenweges können sich meiner Wahrheit nach zwei Wege der Seele bzw. als Seele ergeben – entweder du möchtest in eine Beziehung mit deiner Dualseele kommen oder du möchtest aus dem Dualseelenweg aussteigen bzw. den Dualseelenweg beenden.

Wenn du in eine Beziehung mit deiner Dualseele gehen möchtest, dann hilft dir dein aktives Loslassen, die Möglichkeit zu erhöhen, dass deine Dualseele erneut den Kontakt mit dir sucht bzw. verbindlich in eine Beziehung geht. Wenn du aus dem Dualseelenprozess aussteigen bzw. den Dualseelenprozess beenden möchtest, dann hilft dir dein aktives Loslassen, in eine Unabhängigkeit bzw. Freiheit kommen zu können.

Überdies lernst und erfährst du bei beiden Wegen, was universale Liebe ist.

Je weniger du deine Dualseele brauchst, umso unabhängiger und freier bist du und desto weniger Leid erfährst du.

Du leidest, weil du etwas möchtest bzw. etwas brauchst.

Es ist möglich, sich anzusehen, was genau du brauchst und es dir zu geben.

Das macht dich unabhängig und frei. Dein Leid wird sehr viel weniger.

Je weniger du von deiner Dualseele abhängig bist, desto eher ist es möglich, dass deine Dualseele in Kontakt mit dir sein bzw. in eine verbindliche Beziehung gehen will. Du bist nicht mehr in der Bedürftigkeit, in der Abhängigkeit, im Brauchen, sondern nun bist du in der universalen Liebe.

Zu dieser Frequenz fühlt sich jeder Mensch magnetisch hingezogen.

Wir alle möchten die Erfahrung machen, diese Art von Liebe zu erleben.

Dualseele loslassen – 7 Schritte, Phasen, Übung, Tipps

Ich möchte nachfolgend mit dir teilen, was ich persönlich getan habe, um während meines Dualseelenweges ins Loslassen zu kommen.

Es geht hierbei stark darum, dass du vor allem Liebesabhängigkeit bzw. Abhängigkeit gegenüber deiner Dualseele in dir ändern kannst.

Dabei ist das Ziel, dass du immer mehr in deine Unabhängigkeit bzw. Freiheit kommst und dadurch parallel immer mehr fähig wirst, das leben zu können, das ich in meiner Arbeit reine Liebe nenne – ohne zu leiden, weil du nicht mehr im Brauchen bist.

1. brachliegende Potenziale erkennen

Dieser erste Schritt war für mich persönlich der wichtigste Schritt, deswegen gebe ich ihn als Schritt 1 weiter. Es kann sein, dass du bereits nach diesem Schritt sehr stark ins Loslassen gekommen bist und leidvolle Sehnsucht bzw. schmerzhaftes Vermissen deiner Dualseele gegenüber beenden kannst.

Bei mir hat dieser Schritt ca. 70 % des Loslassens bewirkt.

Es geht bei diesem Schritt darum, dass du dir deine brachliegenden Potenziale bewusst machst, sie aktivierst und so in die Ganzheit deines wahren Selbst kommst. Was sind brachliegende Potenziale?

Brachliegende Potenziale sind unbewusste Eigenschaften, die meist in der Kindheit verloren gehen, da sie von außen negativ bewertet werden.

So lange wir diese unbewussten Potenziale nicht leben, leben wir nicht unser volles, wahres Selbst. Wir fühlen uns nicht ganz und suchen im Außen nach Menschen, die uns ganz machen sollen.

Tatsächlich sind wir immer ganz, aber wir sind uns nicht all unserer Potenziale bzw. Eigenschaften bewusst. Ich gebe eine konkrete, angeleitete Übung weiter, wie alle brachliegenden Potenziale und damit das volle, wahre Selbst erkannt und gelebt werden kann. Je mehr du in deiner Ganzheit deines wahren Selbst bist, desto unabhängiger und freier bist du von deiner Dualseele und umso mehr bist du fähig, deine Dualseele loslassen und reine Liebe leben zu können, weil du nicht mehr im Brauchen bist, sondern im Haben.

2. weibliche und männliche Energie erkennen

Der zweite Schritt ist eine Vertiefung zu Schritt 1. Hier fokussierst du nicht allgemein auf brachliegende Potenziale bzw. Eigenschaften, sondern du siehst dir an, wie du deine weibliche und deine männliche Energie als Mensch in dir erkennen und leben kannst. Ich habe eine konkrete, angeleitete Übung entwickelt, wie du bewusst deine weibliche und männliche Energie des in dir wahrnehmen kannst – unabhängig von deinem körperlichen Geschlecht – und entweder tiefer deine weibliche oder deine männliche Energie in dir stärken kannst oder beide.

Erfahrungsgemäß hält uns der Dualseelenweg bzw. Dualseelenprozess dazu an, uns mit beiden Geschlechtern bzw. Energien auseinanderzusetzen und die Illusion zu erkennen, wir wären nur eines dieser beiden Geschlechter bzw. nur eine dieser beiden Energien als Mensch.

Es geht meiner Erfahrung und Wahrheit nach auf dem Dualseelenweg eben gerade nicht darum, dass sich zwei gegensätzliche Hälften – also das Weibliche und das Männliche – gegenseitig in eine Ganzheit bringen, sondern, dass die Erfahrung gemacht wird, beide Geschlechter bzw. Energien als Mensch in sich zu tragen, die dadurch entstehende Unabhängigkeit und Freiheit vom jeweils anderen Geschlecht zu erkennen und gerade aufgrund dieser erfahrenen Freiheit reine Liebe und die Erfahrung einer selbstbewussteren, sichereren, tieferen Liebe möglich zu machen – wo keine Abhängigkeiten bestehen.

3. unbewusste Muster heilen

Ein Muster ist ein Glaubenssatz, der zu einem wiederholenden Verhalten führt.

Über solche Muster können wir abhängig von unserer Dualseele sein und es kann uns z. B. auch gerade deswegen nicht möglich sein, loslassen zu können.

Solch ein Muster ist z. B. ein Helfersyndrom.

Muster gibt es viele. Ich habe eine konkrete, angeleitete Übung entwickelt, wie du über Fühlen deine unbewussten, tiefsitzenden Glaubenssätze erkennen und heilen kannst.

4. innere Wunden heilen

Meiner Erfahrung nach können wir z. B. auch über innere Wunden von unserer Dualseele abhängig sein bzw. kann das der Grund sein, warum wir mit dem Loslassen Probleme haben.

Das ist z. B. der Fall, wenn deine Dualseele irgendetwas getan oder nicht getan hat und das hat dich sehr stark verletzt.

Ich gebe eine konkrete, angeleitete Übung weiter, wie du lernen kannst, wie du deine inneren Wunden emotional und mental reinigen und heilen kannst. Es ist dieselbe Übung wie bei Schritt 3, weil meine Erfahrung und Wahrheit ist, dass unter jeder Wunde ein Glaubenssatz liegt.

5. Verbindung mit Seele

Meiner Erfahrung und Wahrheit nach, unterstützt die Verbindung mit der Seele bzw. mit sich selbst als Seele sehr dabei, leichter ins Loslassen kommen zu können.

Ich gebe eine konkrete, angeleitete Übung weiter, wie du lernen kannst, wie du dich über deinen Seelenkern mit deiner Seele bzw. mit dir als Seele verbinden kannst.

In deinen Seelenkern gibst du als Seele dir den ganzen Tag über beständig Informationen hinein. Über diese Informationen kannst du deinen Dualseelenweg sehr gut gehen.

So hast du z. B. in deinem Seelenkern die Information, was genau du als nächsten Schritt bzgl. Loslassen tun kannst, erhältst Einsichten, warum es dir so schwer fällt, deine Dualseele loslassen zu können usw..

Außerdem fällt es dir leichter, jemanden loszulassen, wenn du jemanden in deinem Leben hast, mit dem du in einem permanenten Kontakt sein kannst, der dich liebevoll führt, mit dem du dich unterhalten kannst, der dich lehrt, dem du vertrauen kannst, dem du dich blind hingeben kannst usw..

Du erfährst, dass mit deiner Verbindung zu dir als Seele dein Leben eine spirituelle Dimension bekommt, die dich perfekt durch fordernde, schwierige Zeiten trägt und tiefe Fülle in dein Leben bringt.

6. Selbstliebe aufbauen

Auch hier geht es darum, dass du deine Abhängigkeit und dein Brauchen verringerst und so ins Loslassen kommst – z. B. über das Thema Selbstwert.

Meine gesamte Arbeit dreht sich im Kern um den Aufbau von Selbstliebe. Das beginnt beim Finden des wahren Selbst über das Erkennen brachliegender Potenziale und endet bei den 18 Stationen der Selbstliebe und dem Aufbau göttlicher Eigenschaften.

Meine Erfahrung ist, dass sich die Selbstliebe immer noch weiter vertiefen lässt.

Bei diesem Schritt geht es auch stark darum, dass du erkennst, wie dein wahres Selbst ist und dass du einen sehr guten, klaren Kontakt zu dir als Seele hast.

7. loslassen

Der letzte Schritt, um deine Dualseele loslassen zu können, besteht im bewussten Loslassen deiner Dualseele.

Wenn es aufgrund der vorherigen Schritte keine Liebesabhängigkeit bzw. Abhängigkeit mehr gibt, fällt dieser Schritt verhältnismäßig leicht.

Dualseele loslassen – wieder Energie haben

Auf dem Dualseelenweg verlieren viele ihre Energie – bis hin zu Burnout und dass sie keine Kraft und Stärke mehr haben, sich um ihr alltägliches Leben kümmern zu können.

Meine Empfehlung ist, dass du deinen Fokus auf die Meisterung deines Dualseelenweges und die abzuarbeitenden Themen lenkst.

Dort, wo du deinen Fokus hinlenkst, dorthin geht deine Energie. Wenn du den ganzen Tag über deinen Fokus auf deiner Dualseele hast, dann geht dort deine Energie hin. Du hast dann keine Energie für dein Leben.

Das Konstruktivste, das du machen kannst – unabhängig davon, ob du mit deiner Dualseele in eine Beziehung kommen oder aus dem Dualseelenprozess aussteigen bzw. den Dualseelenprozess beenden möchtest – ist, dass du deinen Fokus auf dich und darauf richtest, deinen Dualseelenweg zu meistern bzw. deine Themen abzuarbeiten.

Deine Energie fließt dann wieder zu dir. Du entwickelst dich auf deinem Dualseelenweg stetig weiter. Es geht dir immer besser.

Auch das ist eine Form des Loslassens. Spätestens hier erfährst du, dass du beim Loslassen nicht zwangsläufig etwas verlierst, sondern auch gewinnen kannst. Du hast wieder Energie. Alles andere ordnet sich dann.

Dualseele loslassen – universale Liebe, reine Liebe

Meiner Wahrheit nach ist die Erfahrung des Loslassens der Dualseele auf dem Dualseelenweg bzw. während des Dualseelenprozesses wesentlich, weil Unabhängigkeit, Nicht-Brauchen und Freiheit kennengelernt werden.

Liebe ist Freiheit. Wer frei ist, kann reine Liebe leben.

Tatsächlich geht es beim Loslassen nicht nur um das Loslassen selbst, sondern auch darum, in eine eigene Unabhängigkeit, in ein eigenes Nicht-Brauchen und in eine eigene Freiheit zu kommen, um die Fähigkeit zu haben, universale Liebe und reine Liebe leben zu können – nicht nur mit dir, deiner Dualseele, auch mit allen anderen und allem, was ist.

Ich bin da für dich.

Da für dich Ausbildung

Alles Liebe
Verena

Hinweis
Heilung, heilen, heilend, heilsam usw. ist i. S. von Ganzwerdung zu verstehen. Ich weise darauf hin, dass ich nicht die Tätigkeit einer Psychotherapeutin oder Ärztin ausübe. Ich bin eine spirituelle Lehrerin. Alles, was ich weitergebe, ist meine eigene Wahrheit.

Bildquelle: Pexels