Persönlichkeitsentwicklung – die wichtigsten Infos

Persönlichkeitsentwicklung - die wichtigsten Infos

Ich möchte nachfolgend die wichtigsten Informationen bzgl. Persönlichkeitsentwicklung teilen, die ich im Laufe mehrerer Jahre aufgebaut habe.

Selbstvertrauen aufbauen

Was genau ist Selbstvertrauen? Wie kannst du Selbstvertrauen aufbauen? Wie gelangst du möglichst schnell zu einem starken, stabilen Selbstvertrauen? Was ist Dreh- und Angelpunkt bei Selbstvertrauen?

Was ist Selbstvertrauen?

Nach meinem jahrzehntelangen Selbstentwicklungsweg ist meine Wahrheit, dass Selbstvertrauen das Wichtigste im Leben ist.

Was genau ist Selbstvertrauen? Selbstvertrauen bedeutet im Rahmen meiner Arbeit, dass du Vertrauen in dich selbst bzw. in dein Selbst hast.

Was ist das Selbst? Das Selbst ist die Seele bzw. bist du als Seele.

Selbstvertrauen heißt, dass du Vertrauen in dich als Seele hast.

Wenn du Vertrauen in dich als Seele aufgebaut hast, hast du Selbstvertrauen aufgebaut.

Selbstvertrauen aufbauen – 3 Schritte, Übung, Tipps

1. Verbindung mit Seele

Damit du dir als Seele vertrauen kannst, ist es zuerst wesentlich, dass du mit dir als Seele verbunden bzw. in Kontakt bist.

Es geht zunächst darum, dass du dich mit dir als Seele verbindest.

Ich gebe eine konkrete, angeleitete Übung weiter, in der du lernen kannst, wie du dich über deinen Seelenkern mit dir als Seele verbinden kannst – das ist der erste Teil der Übung.

2. Informationen Seelenkern wahrnehmen

Du als Seele gibst dir beständig den ganzen Tag über in deinen Seelenkern Informationen hinein. Wenn du über deinen Seelenkern mit dir als Seele verbunden bist, kannst du diese Informationen von dir als Seele wahrnehmen – der zweite Teil der Übung.

Beim Aufbau deines Selbstvertrauens so, wie ich es weitergebe, geht es um genau diese Informationen.

3. Informationen Seelenkern vertrauen

Der dritte Teil der Übung besteht darin, dass du den in deinem Seelenkern wahrgenommenen Informationen von dir als Seele vertraust.

Hier kann ich dich darin bekräftigen und bestärken, dass du diesen Informationen in deinem Seelenkern blind und bedingungslos vertrauen darfst, da sie von der höchsten, weisesten Intelligenz kommen, mit der du in diesem Spiel verbunden sein kannst.

Verbindung mit Seele

In meiner Arbeit ist mir wichtig, dass das Selbstvertrauen, wie ich es weitergebe, von deinem eigenen Inneren kommt. Es hängt nicht von Äußerlichkeiten, Leistungen oder Fähigkeiten ab.

Es geht rein darum, dass du über deinen Seelenkern mit dir als Seele verbunden bist, deine Informationen von dir als Seele wahrnimmst und ihnen vertraust.

Schnelles, starkes Selbstvertrauen

Auf diese Weise kannst du schnell ein starkes, stabiles Selbstvertrauen aufbauen – schnell deswegen, weil du nichts dafür brauchst, außer deinen Seelenkern und deine Informationen; stark und stabil, weil je höhere dein Vertrauen in deine Informationen, desto stärker und stabiler dein Selbstvertrauen.

Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit aufbauen

Du kannst auf diese Weise auch schnell ein authentisches, natürliches, starkes Selbstbewusstsein und einen hohen Grad an Selbstsicherheit aufbauen, weil es dann einfach nur noch in einem weiteren Schritt darum geht, dass du die Informationen aus deinem Seelenkern in vollem Selbstvertrauen selbstbewusst und selbstsicher in Handlungen und Taten umsetzt.

Dein Selbstbewusstsein und deine Selbstsicherheit hängen dabei wiederum von deinem Selbstvertrauen ab. Dein Selbstvertrauen bildet die Basis.

Je höher dein Selbstvertrauen, umso höher sind dein Selbstbewusstsein und deine Selbstsicherheit.

Selbstvertrauen aufbauen – erhöhte Lebensqualität

Es ist für mich schwer, in Worten auszudrücken, wie es für mich selbst ist, in solch einem Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und solch einer Selbstsicherheit zu leben, ohne poetisch seitenweise davon zu schwärmen.

Ich selbst bin sehr spirituell. Die Verbindung mit mir als Seele und das Vertrauen in mich als Seele sind meine persönliche, direkte Verbindung zu dem Teil Gottes, der ich bin, zu Gott, zu dem, das ich als Göttlichkeit erfahre.

Nicht immer habe ich so gelebt. Den Großteil meines Lebens war ich von außen geführt und gelenkt, nicht von mir als Seele. Leid und Schmerz waren das Ergebnis. Sie haben mich zu mir als Seele geführt, zu meinem allerinnersten Wesen, meinem Kern, meinem Seelenkern.

Seit ich über meinen Seelenkern den ganzen Tag über permanent mit mir als Seele verbunden bin und dort die Informationen von mir als Seele wahrnehme, fühle ich mich getragen, gehalten, geborgen und sicher.

Ich mache die Erfahrung, dass, wann immer ich den Informationen in meinem Seelenkern vertraue und sie umsetze, ich erlebe, dass ich leichter bin bzw., dass mein Leben leichter ist. Vertraue ich ihnen nicht, hinterfrage ich sie, zweifle ich an ihnen, traue ich mich nicht, sie in Handlungen umzusetzen, handle ich entgegengesetzt zu ihnen, weil irgendjemand im Außen sagt, dass das so nicht richtig wäre usw., erfahre ich mein Leben als schwer, anstrengend, verwirrend und unglücklich.

Es reicht, mich in solchen Momenten stärker und tiefer mit meinem Seelenkern zu verbinden und die Informationen dort noch klarer und deutlicher wahrzunehmen.

Die Wahrheit ist, dass diese Informationen im Seelenkern immer klar, deutlich und richtig sind, aber es können Dinge dazwischen stehen, dass wir sie nicht umsetzen können. Eines dieser Dinge kann sein, dass wir diesen Informationen nicht vertrauen können.

Das Selbstvertrauen ist die Basis.

Ohne das Selbstvertrauen kann keine Handlung stattfinden. Deswegen ist meine Erfahrung und Wahrheit, dass Selbstvertrauen das Wichtigste im Leben ist, weil ohne Selbstvertrauen keine Handlung möglich ist und ohne Handlung ist kein leichtes Leben möglich.

Traurig macht es mich, wenn ich andere sehe, wie sie bereits wissen, was sie tun müssten, um ein glückliches Leben führen zu können, aber sie können nicht in die Umsetzung gehen. Ich kenne diese Erstarrung so gut von mir. Da fehlt dann meist zuallererst die klare, starke Verbindung mit sich selbst als Seele und damit das Selbstvertrauen in sich selbst als Seele.

Meine Erfahrung ist, sobald das Selbstvertrauen da ist, sind auch der Mut, die Aktivität und die Bewegung hin zur Umsetzung da, egal welche Information im Seelenkern ist.

Es fällt mir immer noch nicht leicht, zuzugeben, dass ich Jahre gebraucht habe, um diese Arbeit anbieten zu können, so, wie sie jetzt ist, weil sie so anders ist, als das, wie ich es sonst von anderen sehe und wie es andere machen. Sehr viel Selbstvertrauen in mich als Seele und die Informationen in meinem Seelenkern hat es gebraucht, dass ich sie so auf diese Weise bereitstellen kann. Der Lohn ist, dass ich mich leicht fühle und allgemein in meinem gesamten Leben noch nie glücklicher war, als jetzt, weil ich den Informationen in meinem Seelenkern vertraue, sie umsetze und damit mich als Seele lebe.

Ich bin da für dich.

Da für dich Ausbildung

Alles Liebe
Verena

Vertiefung

Selbstbewusstsein aufbauen

Was genau ist Selbstbewusstsein? Wie kannst du möglichst schnell ein authentisches, starkes Selbstbewusstsein aufbauen? Woher kommt ein stabiles Selbstbewusstsein?

Was ist Selbstbewusstsein?

Selbstbewusstsein bedeutet im Rahmen meiner Arbeit, dass du dir deiner selbst bzw. deines Selbst bewusst bist.

Was ist das Selbst? Das Selbst ist deine Seele bzw. bist du als Seele.

Selbstbewusstsein bedeutet, dass du dir als Seele bewusst bist.

Wenn du dich als Seele kennst und dir als Seele bewusst bist, hast du Selbstbewusstsein aufgebaut.

Authentisches, natürliches Selbstbewusstsein

Es ist mir wichtig darauf hinzuweisen, dass ich ein authentisches, von innen kommendes, natürliches Selbstbewusstseins weitergebe.

Bei mir kannst du nicht lernen, wie du ein starkes, stabiles Selbstbewusstsein nach außen vorspielst – z. B. mit einer bewusst gewählten, entsprechenden Körpersprache, Wortwahl, Rhetorik, Kleidungswahl, Frisur usw.. All diese Dinge entstehen in meiner Arbeit von alleine und natürlich durch deine Verbindung mit dir als Seele.

Selbstbewusstsein aufbauen – 4 Schritte, Übung, Tipps

1. Verbindung mit Seele

Wenn du dir deiner Seele bewusst werden und sie kennen möchtest, ist zuerst wesentlich, dass du eine Verbindung zu dir als Seele aufbaust bzw. mit dir als Seele in Kontakt bist.

Es geht zunächst darum, dass du dich mit dir als Seele verbindest.

Ich gebe eine konkrete, angeleitete Übung weiter, in der du lernen kannst, wie du dich über deinen Seelenkern mit dir als Seele verbinden kannst – das ist der erste Teil der Übung.

2. Informationen Seelenkern wahrnehmen

In deinen Seelenkern gibst du als Seele dir beständig den ganzen Tag über Informationen hinein.

Beim Aufbau deines Selbstbewusstseins so, wie ich es weitergebe, geht es um genau diese Informationen.

Es ist wesentlich, dass du diese Informationen klar in dir wahrnimmst. Je klarer, du sie wahrnimmst, desto stärker, sicherer und stabiler ist dein Selbstbewusstsein – der zweite Teil der Übung.

3. Informationen Seelenkern vertrauen

Der dritte Teil der Übung besteht darin, dass du den in deinem Seelenkern wahrgenommenen Informationen von dir als Seele vertraust.

Je mehr du den Informationen in deinem Seelenkern blind und bedingungslos vertrauen kannst, umso höher sind dein Selbstbewusstsein und deine Selbstsicherheit.

In dem dritten Teil gibt es erfahrungsgemäß die stärksten Probleme, weil wir uns eher schwer damit tun, inneren Informationen zu vertrauen, die vielleicht entgegengesetzt sind, zu dem, was jemand anderer sagt, wie es andere machen usw..

Genau hier ist dein Vertrauen in dich als Seele gefragt, da du sonst nicht zum vierten Teil der Übung und damit zu einem authentischen, natürlichen, von innen kommenden, starken, stabilen Selbstbewusstsein kommen kannst.

Das Selbstvertrauen ist die Basis für das Selbstbewusstsein.

4. Informationen Seelenkern umsetzen

Wenn du also nun über deinen Seelenkern mit dir als Seele verbunden bist, in deinem Seelenkern die Informationen von dir als Seele klar wahrnehmen kannst und ihnen blind und bedingungslos vertraust, kannst du nun den vierten und letzten Teil der Übung anwenden, bei dem es darum geht, dass du die Informationen umsetzt.

Hier braucht es manchmal vielleicht viel Mut von dir, um wirklich deinen Weg als Seele zu gehen und dich als Seele zu leben, aber wenn du den Informationen in deinem Seelenkern und damit dir als Seele vertraust, ist es meistens ein leichter, schöner, angenehmer, fließender Übergang zur Umsetzung – d. h., dass du die Informationen in Handlungen und Taten umsetzt.

So kann es z. B. sein, dass du eine bestimmte Frage hast oder eine konkrete Entscheidung treffen möchtest und in deinem Seelenkern nimmst du als Information wahr, dass du es tun sollst. Dann geht es zunächst darum, dass du dieser Information blind und bedingungslos vertraust und sie dann in eine Handlung umsetzt, also es tatsächlich tust.

Je tiefer du den Informationen in deinem Seelenkern vertrauen kannst (Selbstvertrauen), umso stärker, sicherer und stabiler ist deine Umsetzung bzw. sind dein Handlungen nach außen (Selbstbewusstsein).

Auf diese Weise kannst du schnell ein authentisches, starkes, stabiles Selbstbewusstsein aufbauen. Da sich dein Selbstbewusstsein hier nicht auf Äußerlichkeiten stützt, ist es umso wichtiger, dass du den Informationen in deinem Seelenkern vertraust.

Du findest Halt und Stärke in dir als Seele und das macht dich selbstbewusst.

Es ist dann nicht wesentlich, ob du perfekt aussieht, herausragende Leistungen vollbringst usw..

Dein Selbstbewusstsein ziehst du rein aus dir als Seele – dass du dir als Seele vertraust, selbstbewusst deinen Weg als Seele gehst und dich sicher als Seele lebst – egal, was andere von dir halten, was sie über dich sagen usw..

Schnelles, stabiles Selbstbewusstsein

Du kannst auf diese Weise sehr schnell ein starkes, stabiles Selbstbewusstsein aufbauen – schnell, weil du nichts weiter dafür brauchst, als deine Informationen in deinem Seelenkern und stabil, da du als Seele beständig den ganzen Tag über mit Informationen über deinen Seelenkern für dich als Mensch da bist – d. h., dieses Selbstbewusstsein ist stabil, es schwindet nicht.

Verbindung mit Seele

Du beziehst dann deine Kraft und Stärke im Leben durch deine Verbindung mit dir als Seele.

Es ist schwer zu beschreiben, wie ein Leben ist, das sich auf ein Selbstbewusstsein aufgrund des Selbstvertrauens in sich als Seele stützt, ohne seitenweise zu schwärmen.

Für mich persönlich ist die Verbindung mit mir als Seele das Wichtigste im Leben. Ich habe nicht immer so gelebt. Seit ich meinen Informationen in meinem Seelenkern vertraue und sie umsetze, bin ich zum ersten Mal wirklich glücklich. Ich weiß jetzt, was Glück, Glücklichsein bzw. glücklich sein und Glückseligkeit bedeuten. Diese Worte sind nicht mehr nur Worte, sondern Erfahrung.

Selbstbewusstsein aufbauen – Selbstsicherheit aufbauen

In meinem ganzen Leben habe ich mich noch nie sicherer gefühlt, getragen, geborgen, gehalten. Durch das Vertrauen in dich als Seele entsteht ein hoher Grad an Selbstsicherheit und Sicherheit allgemein im Leben.

Selbstvertrauen bewirkt Selbstbewusstsein. Selbstbewusstsein führt zu Selbstsicherheit und Sicherheit.

Meine Wahrheit ist, dass ich nichts Höheres, Besseres tun kann, als die Informationen aus meinem Seelenkern umzusetzen bzw. mich als Seele zu leben. Wenn jemand ein Problem damit hat, weiß ich für mich, dass ich das Höchste, Beste, Meiste tue, das ich tun kann – das macht mich sicher, in dem, wie ich bin, mich ausdrücke und lebe.

Ich bin da für dich.

Da für dich Ausbildung

Alles Liebe
Verena

Hinweis
Heilung, heilen, heilend, heilsam usw. ist i. S. von Ganzwerdung zu verstehen. Ich weise darauf hin, dass ich nicht die Tätigkeit einer Psychotherapeutin oder Ärztin ausübe. Ich bin eine spirituelle Lehrerin.

Bildquelle: Pexels

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.